Zum Inhalt springen

Einheitsgemeinde

In den letzten zwei Jahrzehnten haben sich die Politischen Gemeinden und die Schulgemeinden vermehrt zu einer Einheitsgemeinde zusammengeschlossen. Im Kanton Zürich sind von den 168 Städten und Gemeinden mittlerweile 84 im Rahmen einer Einheitsgemeinde organisiert, so zum Beispiel die Nachbargemeinden Rafz und Glattfelden. Mehr als ¾ der Zürcher Wohnbevölkerung lebt heute in einer Einheitsgemeinde.

Am 23. September 2018 haben die Stimmberechtigten der Gemeinde Eglisau der Initiative «Einheitsgemeinde» von René Lee zugstimmt. Der Gemeinderat und die Schulpflege wurden somit beauftragt, bis im Frühjahr 2020 eine Vorlage auszuarbeiten, um die Schulgemeinde und die Politische Gemeinde in einer Einheitsgemeinde zusammen zu schliessen und die Gemeindeordnung der Politischen Gemeinde Eglisau entsprechend zu ändern.

Mit der Einheitsgemeinde wird die Koordination der gesamten Gemeindepolitik auf ein gemeinsames Ziel gerichtet. Der Gemeinderat versteht darunter: optimale Verhältnisse für die Einwohnerinnen und Einwohner von Eglisau schaffen. Dazu gehören neben der Finanz- und Steuerpolitik auch Themen wie die Sozial-, Jugend-, Alters- und Gesundheitspolitik. Durch die Konsolidierung der beiden Aufgaben- und Finanzpläne werden die tatsächlichen Verhältnisse in Eglisau überschaubar und transparent. Die Schulpflege bleibt als Behörde weiterhin für alle Belange der Schule zuständig.

Wegen des neuen kantonalen Gemeindegesetzes müssen sämtliche Gemeinden ihre Gemeindeordnungen überarbeiten. Schulpflege und Gemeinderat sind deshalb übereingekommen, dass gleichzeitig mit der Entscheidung über die Bildung einer Einheitsgemeinde auch die übrigen Bestimmungen der Gemeindeordnung überarbeitet werden sollen. Die Gemeindeordnung wurde anlässlich der Gemeindeversammlung vom 10. Dezember vorberaten. Am 9. Februar 2020 folgt die Urnenabstimmung.

Bildung Einheitsgemeinde und Totalrevision Gemeindeordnung

Die gesamte Vorlage mitsamt eines Berichts zur Vernehmlassung finden Sie im Weisungsheft zur vorberatenden Gemeindeversammlung. Die Auswertung und die anonymisierten Onlineantworten zur Vernehmlassung finden Sie hier.

 

Newsmeldungen zum Dossier

Einheitsgemeinde: Ihre Meinung interessiert uns.

| Dossier: Einheitsgemeinde

Der Entwurf der neuen Gemeindeordnung liegt vor. Die Eglisauerinnen und Eglisauer sind eingeladen, sich dazu zu äussern.

Liebe Eglisauerinnen, liebe Eglisauer

Gemeinderat, Schulpflege und Verwaltungen haben in den vergangenen Monaten intensiv an der Ausgestaltung der Einheitsgemeinde gearbeitet. In verschiedenen Arbeitsgruppen, Workshops, Behörden- und Mitarbeiterkonferenzen wurden die Themen, die mit diesem wichtigen Schritt zusammenhängen, breit diskutiert und beraten. Dies insbesondere jeweils auch in Bezug auf die Anforderungen und Möglichkeiten, die im neuen Gemeindegesetz vorgesehen sind.

Das neue Gemeindegesetz des Kantons Zürich ist seit dem 1. Januar 2018 in Kraft. Es beinhaltet Vorgaben, welche die Gemeinden und ihre Organisationen in den nächsten Jahren umsetzen müssen. Gemeinderat und Schulpflege sind der Meinung, dass diese Anpassungen im Sinne eines effizienten Vorgehens gleich mit in die neue Gemeindeordnung der Einheitsgemeinde Eglisau einfliessen sollen. Basierend auf den Auswertungen und Resultaten dieses anspruchsvollen Arbeitsprozesses, wurde der Entwurf einer gemeinsamen, revidierten neuen Gemeindeordnung ausformuliert. Das Ergebnis ist eine neue Gemeindeordnung als Einheitsgemeinde, in der Bewährtes erhalten bleibt und Neues aufgenommen wird. Im Sinne einer zeitgemässen Organisation wollen wir die Aufgaben von Gemeinde und Schule zum Wohle der Eglisauer Bevölkerung koordinieren und umfassend bündeln.

Sie erhalten nun die Gelegenheit, sich zum Entwurf dieser neuen Gemeindeordnung bis Ende August zu äussern. An der Informationsveranstaltung vom 20. August 2019 werden wir Sie über die Änderungen gegenüber der heutigen Gemeindeordnung ins Bild setzen, und Sie haben Gelegenheit, sich dazu zu äussern. Auch nach der Veranstaltung haben Sie noch bis Ende August Zeit, im Rahmen der Vernehmlassung Ihre Gedanken und Vorstellungen anzubringen.

Für Ihr Interesse am Mitwirkungsprozess zur neuen Gemeindeordnung danken wir Ihnen herzlich.

Hier können Sie den kommentierten Entwurf der Gemeindeordnung lesen.

Hier geht es zur Onlineumfrage.

bar-chart.png