Zum Inhalt springen

Chance Natur – Bauarbeiten auf dem ehemaligen Tanklager

| Dossier: Tanklager

Das Grundstück des ehemaligen Tanklagers gehört seit Frühling 2019 der Pro Natura. Sie hat das Ziel, ein für die Natur wertvolles Gebiet zu gestalten, das auch für die Menschen attraktiv ist. Was ist konkret geplant?

Magerwiesen für seltene und bedrohte Arten

Auf dem nährstoffarmen Untergrund entstehen grossflächige trockene und feuchte Magerwiesen. Im Bereich des ehemaligen Tanklagers sind sie bereits angesät, es dauert aber einige Jahre, bis sie voll entwickelt sind. Im nördlichen Bereich der Parzelle vermuten wir aufgeschüttetes Material, welches wir im Laufe des Novembers mittels Baggersonden beproben werden. Auch auf dieser Fläche sind Magerwiesen geplant.

Magerwiesen gehören zu den artenreichsten Lebensräumen der Schweiz. In ihnen finden zahlreiche seltene und bedrohte Pflanzen einen Platz, und sie sind ein Paradies für Grillen, Schmetterlinge, Wildbienen und Spinnen.
 

Lichter Wald für spezialisierte Tiere und Pflanzen

Pro Natura hat die Pflicht, den beim Rückbau gerodeten Wald wiederherzustellen. Es wird einige Jahre dauern, bis ein lichter Wald entstanden ist.

In lichten Wäldern wachsen verhältnismässig wenig Bäume, dafür gelangt viel Licht bis auf den Boden – daher der Name. Lichte Wälder sind Lebensraum für viele spezialisierte Pflanzen, Insekten und Vögel, die auf die halbschattigen Verhältnisse angewiesen sind.
 

Lebendige Gewässer für grössere Vielfalt

Der aktuell in einer Beton-Halbschale geführte Laubibach wird befreit und offen durch das Gelände geführt. Auch ein kleiner Teich für Amphibien und Libellen soll gebaut werden.

Lebendige Gewässer steigern die ökologische Vielfalt in einem Gebiet enorm.
 

Der Mensch ist willkommen

Die Wege entlang des Rheins sind wichtiger Erholungsraum für den Menschen. Diesem Grundsatz möchte Pro Natura Rechnung tragen und diese Bedürfnisse in die Gestaltung mit einbeziehen. Deshalb sind im Projekt auch eine beschränkte Anzahl Parkplätze geplant.
 

Wann wird gebaut?

Das Planungs- und Bewilligungsverfahren dauert rund ein Jahr. Vor Einreichen des Baugesuches wird Pro Natura zusammen mit der Gemeinde eine Infoveranstaltung in Tössriederen durchführen. Dies wird etwa im März 2020 sein. Baubeginn wird voraussichtlich im Herbst 2020 sein.

tanklager.PNG