Zum Inhalt springen

Spital Bülach

Das Spital Bülach stellt mit 200 Betten und rund 1’100 Mitarbeitenden eine hochstehende und wohnortsnahe medizinische Versorgung für die Bevölkerung im Zürcher Unterland sicher. Die Kliniken Chirurgie, Orthopädie, Urologie, Innere Medizin, Gynäkologie & Geburtshilfe, Neonatologie, Kinder- & Jugendmedizin sowie die Institute Radiologie und Anästhesiologie bieten vielfältige stationäre und ambulante Leistungen an. Neben der medizinischen und pflegerischen Kompetenz bieten wir unseren Patientinnen und Patienten durch unseren Hotellerie- und Gastronomieservice einen hohen Komfort an, der den Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich machen soll.

Seit dem 1. Januar 2015 ist das Spital Bülach eine Aktiengesellschaft. Zu den Aktionären zählen 33 Gemeinden des Zürcher Unterlands: Bachenbülach, Bachs, Bassersdorf, Bülach, Eglisau, Embrach, Freienstein-Teufen, Glattfelden, Hochfelden, Höri, Hüntwangen, Kloten, Lufingen, Neerach, Niederglatt, Niederhasli, Niederweningen, Nürensdorf, Oberembrach, Oberglatt, Oberweningen, Opfikon, Rafz, Regensberg, Rorbas, Schleinikon, Schöfflisdorf, Stadel, Steinmaur, Wasterkingen, Weiach, Wil, Winkel

Die Rechtsform der Aktiengesellschaft sorgt für eine stabile Trägerschaft und eine solide finanzielle Basis. Sie ermöglicht dem Spital Bülach, weiterhin eine nachhaltige Gesundheitsversorgung für die Bevölkerung im Zürcher Unterland und den rund 1'100 Mitarbeitenden und Auszubildenden einen sicheren Arbeitsplatz zu bieten. Das oberste Organ des Spitals Bülach ist die Generalversammlung. Diese besteht aus Abgeordneten der Gemeinden. Das strategische Führungsgremium ist der Verwaltungsrat, mit der operativen Führung des Unternehmens ist die Geschäftsleitung mit dem CEO als Vorsitzender betraut.